PIA Foundation: Verantwortung in der Automatisierung

Veröffentlicht am Apr 19, 2018
in Kategorie
Share

PIA Automation ist eine internationale Unternehmensgruppe, die mit insgesamt 9 Standorten weltweit agiert. Als erfolgreicher Konzern sind wir davon überzeugt, dass unternehmerisches Handeln und Denken fest mit einer gesellschaftlichen Verantwortung verbunden ist. Wir unterstützen daher Aktivitäten, die zum Gemeinwohl der Gesellschaft beitragen. Seit Jahresbeginn wird das soziale Engagement der einzelnen PIA Standorte unter dem Dach der PIA Foundation gebündelt, mit dem Ziel, noch mehr Wirkung zu entfalten.

Die PIA Foundation entspringt der Vision von CEO Johannes Linden, soziale Verantwortung als wichtigen Bestandteil der PIA Unternehmenskultur zu etablieren. „PIA steht für Passion, Inspiration und Ambition. Und genau diese Kombination – sozusagen unsere DNA – macht den Unterschied aus. Jedes Projekt benötigt einen innovativen Ansatz. Aber nur mit Leidenschaft kann aus etwas Gutem etwas Besonderes, etwas Einzigartiges werden“, kommentiert Johannes Linden. Und dieser gedankliche Ansatz umspannt einerseits Kundenprojekte genauso wie andererseits das Corporate Citizenship von PIA Automation. Das soziale Engagement ist schon in der PIA Mission verankert: „Wir handeln verantwortungsvoll gegenüber unseren Kunden, Investoren und dem sozialen Umfeld“. Im Rahmen dieser Mission bzw. der PIA Foundation widmen wir uns folgenden Themenbereichen:

  • Proaktiver Support von Wissenschaft und Forschung
  • Inspiration und Unterstützung junger Talente
  • Aufbau und Förderung einer gesunden Gesellschaft

Bei all den Maßnahmen sehen wir uns als Partner, der – angepasst an den Inhalt des Projekts und die lokalen Gegebenheiten – Unterstützung in Form von Know-how, aktiven Handeln oder Spenden bzw. Sponsoring zur Verfügung stellt. Dabei ist uns auch die Einbindung der eigenen Mitarbeiter sehr wichtig. Diese können beispielsweise Ideen für Aktivitäten abgeben. Bei deren Evaluierung ist eines essentiell: die Vorschläge müssen zu den PIA Werten (wie zB. Respekt, Courage, Leidenschaft) und zu den strategischen Geschäftseinheiten des jeweiligen Standorts passen. So kann sichergestellt werden, dass es einen nachhaltigen Bezug zwischen Unternehmensstrategie und den Inhalten der PIA Foundation gibt.

PIA Automation unterstützt – passend zum Themenfeld Mobility – studentische Projekte im Bereich Powertrain. PIA Automation Austria greift beispielweise dem Team „joanneum racing graz“, einer engagierten Gruppe von Studenten des Studiengangs Fahrzeugtechnik an der FH Joanneum Graz, unter die Arme. Neben Experten in Sachen PS, Carbon und Kurvenlage arbeiten bei den „Weasels“ auch andere Studiengänge wie Produktionstechnik und Industrial Design mit. Jahr für Jahr entsteht ein neuer Rennbolide, der im internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ zum Einsatz kommt. PIA Automation Austria bringt sich nicht nur monetär ein: Mit der Anfertigung von Spezialteilen für den neuen Boliden „jr18“ steuert PIA auch Manpower und Know-how bei.

Die Elektrifizierung des Antriebstrangs wird immer bedeutender. Daher unterstützt PIA Automation Amberg (Deutschland) bereits seit einigen Jahren das „Running Snail“ Racing-Team der OTH Amberg-Weiden. Im Gegensatz zum Team aus Graz sind die deutschen Studenten in der „Formula Student Electric“ aktiv; dh. hier werden rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge eingesetzt. Die Unterstützung beider Racing Teams über die PIA Foundation symbolisiert in perfekter Art und Weise unsere standortübergreifende Kompetenz im Bereich Mobility: PIA spannt den Bogen von Powertrain über E-Mobility bis hin zu hybriden Antriebssystemen.