Automatisierungslösungen als Wegweiser für eine erfolgreiche Zukunft

TECHNOLOGIEN DER AUTOMATION

PIA Automati­sierungs­lösungen

Die Digitalisierung mit ihren beinahe unendlichen Möglichkeiten wirkt sich positiv auf die Freisetzung des innovativen Potenzials von Forschern und Produktentwicklern aus. Kurze Lebenszeiten von Trends und deren kontinuierlicher Wechsel sind die Folge. Dies wirkt sich auf den Produktlebenszyklus aller Produkte und somit auf die Produktion selbst aus. Steigende Lohnkosten und Qualitätsansprüche erschweren den Prozess entlang der ganzen Produktionskette zusätzlich. So wird gelebte Flexibilität durch Automatisierungslösungen immer mehr zum Credo des Erfolgs.

Automatisierungslösungen erhöhen die Flexibilität

Moderne Automatisierungslösungen vereinen die virtuelle und reale Welt und stehen als Synonym für die flexible Produktion der Zukunft. Denn dass an die Produktion immer höhere Ansprüche bezüglich Flexibilität und Effizienz gestellt werden, steht außer Frage. Moderne Automatisierungslösungen sind die einzige Antwort auf diese Forderungen. Dabei liegt der Fokus nicht nur beim Produktionsprozess an sich. Vielmehr betrachten intelligente Automatisierungslösungen den gesamten Komplex von der Rohstoff-Zulieferung über die Instandhaltung bis zur Auslieferung. In diesem Zusammenhang spielt die Konstruktion von Montage- und Produktionsmaschinen eine wichtige Rolle. Denn um der steigenden horizontalen Diversifikation von Produkten zu entsprechen, ist eine effiziente Ausrichtung der Anlagen auf die verschiedenen Anforderungen unverzichtbar. Dies bezieht ein schnelles Umrüsten genauso mit ein wie den wirtschaftlichen Wechsel zwischen kleinen und großen Stückzahlen.

Automatisierung ist immer individuell

Der individuelle Automatisierungsgrad im Unternehmen hängt von verschiedensten Einflussfaktoren ab. Dabei kommen unterschiedlichste Lösungen zum Einsatz. Vor allem die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) setzt sich in Montagelinien immer mehr durch. Hier nimmt der Mensch oft eine überwachende Funktion ein, während die Maschine speziell definierte Aufgaben übernimmt. Diese Form der Zusammenarbeit ist hoch individualisierbar und reicht von der reinen Kontrollfunktion des Menschen bis zur intensiven Zusammenarbeit zwischen Arbeiter und Maschine. Abgestimmt auf die Anforderungen des Unternehmens erhöhen sich Effizienz und allgemeine Wirtschaftlichkeit des Produktionsprozesses signifikant.

Automatisierungslösungen von der Zu- bis zur Auslieferung

Industrie 4.0 steht für die Automatisierungslösung von der Rohstoffanlieferung bis zur Auslieferung und eine vernetzte, und zum Teil sogar übernehmensübergreifende, softwaregestützte automatisierte Kommunikation. Eine Vision, die durch das Verschmelzen der virtuellen und realen Welt einstweilen zur Realität wurde. Vor allem die Weiterentwicklung von Sensoren und entsprechenden Softwarelösungen leisten einen wichtigen Beitrag zur fortschreitenden Automatisierung. Produktionsmaschinen kommunizieren mit den davor liegenden Stufen und fordern benötigte Materialien oder Werkstücke an, die Roboter automatisch zuliefern. Zahlreiche Sensoren erfassen im Rahmen der vorausschauenden Instandhaltung kontinuierlich Daten und liefern diese an verarbeitende Systeme, während Produktions- oder Montage-Endstufen zusätzlich mit den Lagersystemen kommunizieren.

In diesem Zusammenhang erhält vor allem die Predictive Maintenance einen immer höheren Stellenwert im Rahmen von Automatisierungslösungen. Immerhin verhindert dieser Blick in die Zukunft von Produktionsanlagen durch die zeitnahe Reaktion teure Anlagenstillstände und Reparaturen und optimiert die Planbarkeit von Instandhaltungsmaßnahmen.