Johannes Linden in den Vorstand von VDMA IAS gewählt

Veröffentlicht am Oct 8, 2018
in Kategorie
Share

Mit rund 3.200 Mitgliedern ist der VDMA – Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau – die größte Netzwerkorganisation und wichtiges Sprachrohr des Maschinenbaus in Deutschland und Europa. Die Fachabteilung Integrated Assembly Solutions (IAS) repräsentiert mit über 135 Mitgliedern die Branche der Montage- und Handhabungstechnik. Vom Turbolader bis zur Elektrozahnbürste werden fast alle Gegenstände, die aus vielen Einzelteilen bestehen, auf komplexen Sondermaschinen montiert. PIA Automation verbindet, neben der bereits bestehenden Mitgliedschaft, nun ein weiteres Element mit dem VDMA.

Am 28. und 29. September fand in Wiesbaden die Mitgliederversammlung VDMA Robotik + Automation statt. Mehr als 130 Teilnehmer beschäftigten sich mit Themen wie Digitalisierung, KI und E-Mobility. Turnusgemäß kam es bei dieser Versammlung auch zur Wahl der neuen Vorstände. Als neues Mitglied wurde dabei Johannes Linden, CEO PIA Automation, in den Vorstand von VDMA IAS gewählt. Gemeinsam mit weiteren 5 Unternehmensvertretern wird er für die Periode 2018 bis 2021 die Belange der Fachabteilung IAS leiten. Johannes Linden freut sich auf seine neue Aufgabe: „Es ist mir eine Ehre, gemeinsam mit den Kollegen des Vorstands die relevanten Themen unserer Branche zu identifizieren. Gemeinsam entwickelte Positionen werden dann zum Wohle unserer Branche und eines jeden einzelnen Mitglieds einen Beitrag leisten können“. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der PIA Gruppe verfügt Johannes Linden über die entsprechende Expertise, die nun auch den VDMA Mitgliedern zugutekommen wird.