Mission: E-possible!

Veröffentlicht am Feb 3, 2020
in Kategorie
Neues von den Standorten
Share

Langjährige Erfahrung und zuverlässige Zusammenarbeit sind die Voraussetzung für PIAs Erfolg rund um ein Mammutprojekt. Die Zielsetzung: Die Herstellung eines Produktionssystems für die neue 800V-Ladetechnik, die ihre Endstation in einem KW-starken Elektroauto einer deutschen Premiummarke findet.

PIA Automation in Bad Neustadt an der Saale verfügt bereits seit vielen Jahren über eine exzellente E-Mobility-Expertise. Gemeinsam mit einem ebenfalls in Bad Neustadt ansässigen Unternehmen arbeitet man eng bei der Entwicklung von neuen Produkten der Antriebstechnik von morgen zusammen. So auch bei einem Projekt für eine Montage- und Prüfanlage für einen 800 V-Inverter. Gute Voraussetzungen für den Erfolg sind PIAs Kompetenzen, beispielsweise im Bereich der Messtechnik. Da in diesem Projekt neben Spannungen bis 1000 V auch Ströme bis 350 A zu bewältigen sind, wird auch die Auslegung der automatischen Kontaktierung (bis 95 mm² Leitungsquerschnitt) noch komplexer. Zudem haben die zu produzierenden Teile mit rund 20 kg ein relativ hohes Gewicht und eine enorme Größe von bis zu 40 x 35 x 35 cm.

Thomas Ernst (CSO, PIA Gruppe)

"PIA verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich Messtechnik und Hochspannung."

Das Erreichen einer höchsten Prozesssicherheit ist eine Herausforderung, auf die vom Kunden sehr viel Wert gelegt wird. Die Bauteile im Fahrzeug sind nicht nur sehr hochwertig sondern auch sicherheitsrelevant, d.h. bei Fehlern besteht Gefahr für die Insassen. Deswegen kommen z.B. aufwändige Kamerasysteme an jedem Platz zum Einsatz. Umgesetzt wird all das Dank PIAs ausgefeilter Werkstücklogistik beim Montagekonzept der Anlagen: Dieses muss hochflexibel sein, so dass man jederzeit Plätze einschieben kann. Zudem werden bei den Bauteilen Leistungen bis zu 250 kW umgesetzt. Der Schutz von Personen, die mit den Teilen in Berührung kommen, muss garantiert sein.

Der E-Mobility-Markt wächst immer stärker. Die Rahmenbedingungen für Lieferanten sind allerdings herausfordernd. PIAs hochflexibles Anlagenkonzept liefert die passenden Antworten auf kurze Laufzeiten, steigenden Kostendruck und hohe Sicherheitsvorschriften. Wir sehen uns daher als Wegbereiter für eine saubere und sichere Mobilität von Morgen.