Geballte Ladung PIA Automation auf der Automatica

Veröffentlicht am Jul 9, 2018
in Kategorie
Automation 4.0 | Automation neu gedacht | PIA auf Messen
Share

Die AUTOMATICA ist der führende Marktplatz für automatisierte Produktion und bündelt das weltweit größte Angebot an Industrie- und Servicerobotik, Montageanlagen, industriellen Bildverarbeitungssystemen und Komponenten. Und dabei darf PIA Automation nicht fehlen! PIA Automation ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe und bietet technisch komplexe und wirtschaftlich ausgereifte Automatisierungslösungen an. Dabei werden kundenspezifische Montage-, Mess- und Prüfsysteme für die Automobil-, Elektronik und Konsumgüterindustrie sowie für die Bereiche Medizintechnik, Pharma und erneuerbare Energien entwickelt und gefertigt. Das Leistungsspektrum reicht vom manuellen Montagearbeitsplatz bis hin zur vollautomatischen Produktionsanlage.

Johannes Linden, CEO der PIA Automation Holding: „Die AUTOMATICA ist für PIA die beste Plattform in Europa, um unsere Kompetenzen im Bereich von Automatisierungslösungen einem breiten internationalen Publikum zu zeigen.“ Unter dem Motto „Welcome to Planet PIA“ konnten sich die AUTOMATICA-Besucher live und hautnah vom Angebot der PIA Automation überzeugen. Platz dafür bot auf 160 m² ein beindruckender doppelstöckiger Messestand mit einem spannenden Programm:

  • Exponate von den Standorten Bad Neustadt, Amberg und Grambach zeigten eindrucksvoll die Innovationskraft von PIA:
    • Servogesteuerte Compact Grundmaschine CGM: Modularer, flexibler und hochstandardisierter Kompakt-Vollautomat
    • Automatikpresse (C-Form): universell einsatzfähige Pressenstation
    • Assembly line SPR4-5: Halb- bzw. Vollautomatische Montage von Gurtstraffern
  • Musterteile und 3D Modelle von jeder PIA servicierten Branche: von Automotive über Elektronik bis hin zur Medizintechnik.
  • Im Recruiting-Bereich konnten sich interessierte Besucher über aktuelle Jobangebote an allen PIA Standorten informieren; und gleich vor Ort die Chance nutzen, um sich zu bewerben.
  • Großer Andrang herrschte bei unserer VR Anwendung mit 3D Brille: Dabei konnte man in eine PIA Montageanlage wortwörtlich eintauchen und sich im virtuellen Raum durch die Fertigungslinie bewegen.
  • Making big data smart: Die Industrie 4.0-Lösungen von PIA fanden natürlich auch ihren Platz am Messestand. piaOptimum bringt eine revolutionäre Transparenz für neue Wege der Optimierung. Mit diesem Tool können Engpässe in komplex verketteten Montageanlagen ermittelt und entsprechende Optimierungsmaßnahmen gesetzt werden.
  • Die AUTOMATICA bot auch den richtigen Rahmen für eine Weltpremiere: Der neue PIA Imagefilm wurde zum ersten Mal in der Öffentlichkeit präsentiert. Und beim Publikum kam der Film sehr gut an, wie ein Besucher berichtet: „Ich bekam eine Gänsehaut“.

„Der Planet PIA soll folgendes symbolisieren: Mit unseren 9 Standorten sind wir weltweit vertreten. Wir sind in verschiedenen strategischen Geschäftsfeldern zu Hause und weltweit mit unseren Kunden und untereinander vernetzt. Und das Wichtigste: Der Mensch, als wesentliche Komponente und Taktgeber, ist in all unsere Prozesse eingebunden“, berichtet Thomas Ernst, CSO der PIA Automation Holding. Auf der AUTOMATICA durfte der Faktor Mensch natürlich auch nicht fehlen: Rund 50 PIA Mitarbeiter, aus Nordamerika, Europa und China, waren vor Ort, um unsere Kunden und jeden interessierten Besucher bestmöglich über unser Produkt- und Serviceportfolio zu informieren. Thomas Ernst nahm am Festo Technologie Talk teil und sprach mit Vertretern von Kuka, Festo und Siemens in der Podiumsdiskussion „Die Digitalisierung verändert zukünftige Maschinenkonzepte grundlegend“ über die Auswirkungen der Digitalisierung. Mit seinem Vortrag: „Die neuen Wege der Digitalisierung“ begeisterte Claude Eisenmann (Executive Director Digitalization und Software Engineering am Standort Bad Neustadt) das internationale Publikum.

Die Teilnahme an der Messe hat sich für PIA Automation ausgezahlt: „Unsere Kollegen aus Ningbo konnten direkt auf der Messe einen 3 Mio. € Auftrag unterzeichnen. Und die Anzahl und Qualität der geführten Kundengespräche verspricht noch einiges mehr“, berichtet Thomas Ernst. „Die AUTOMATICA hat unsere hohen Erwartungen wieder einmal übertroffen. Super Stimmung, mehr qualifizierte Fachbesucher auf unserem Messestand denn je, hervorragende Resonanz auf unsere Produkte und Industrie 4.0 Lösungen. Die Messe ist und bleibt für uns ein Fixtermin“, freut sich Johannes Linden bereits auf 2020.