Montageanlagen für Corona-Schnelltests

Veröffentlicht am Apr 1, 2021
in Kategorie
Share

SARS-CoV-2 hat immense Auswirkungen auf die Wirtschaft, den Handel, das Gastgewerbe, die Industrie und das Leben von uns allen. PIA Automation USA Inc. entwickelte – unter Verwendung von Rockwell-Komponenten – zwei Montagelinien für Covid-19-Schnelltestgeräte für einen renommierten Kunden aus der Medizinbranche.

PIA Automation hat sich in den vergangenen Monaten einen Namen mit der Entwicklung und Produktion von Montagelinien für Mund-Nasen-Schutz- und FFP2-/KN95-Masken gemacht. Von PIAs Know-how im Bereich Healthcare konnte sich nun auch ein neuer Kunde aus dem Sektor der medizinischen Diagnostik überzeugen: Bei den Montagelinien für die Corona-Schnelltestgeräte werden Allen-Bradley-Steuerungen in Kombination mit eigenen Systemen – wie dem PIA-Palettierer – eingesetzt. Beide Linien sind auf Basis des MagneMotion-Transportsystems konzipiert. Die Flexibilität dieses Systems ermöglicht einen sehr schnellen Teiletransfer sowie ein paralleles Arbeiten einiger Stationen an mehreren Teilen.

Die Vormontagelinie montiert einen Teil der Covid-19-Schnelltesteinheit als Vorbereitung für die Endmontagelinie. Integrierte Hauptprozesse sind das Schrauben, die Druckprüfung, das robotergestützte Materialhandling und eine neue Prozessentwicklung für das Abziehen des Klebebands. Die Endmontagelinie fügt alle Baugruppen zusammen und montiert den finalen Covid-19-PCR-Schnelltest. Hier kommen ein duales Schubladensystem, Fördertöpfe und sieben Roboter zum Einsatz, um die Teile dem Montageprozess zuzuführen. Weitere Prozesse der Linie sind das robotergestützte Materialhandling, die Flashing-Software sowie das Drucken und Anbringen von Etiketten.

Beide Linien verfügen über PIA-Palettierer, die unter Verwendung des Allen-Bradley Kinetix-Servoantriebportfolios einen Wechsel von Fach zu Fach in vier Sekunden ermöglichen. Durch die Kombination flexibler Komponenten in beiden Linien war PIA Automation in der Lage, die gewünschte Zykluszeit von fünf Sekunden pro Teil zu erreichen. Dies zeigt einmal mehr, dass Zusammenarbeit der Schlüssel zu erfolgreichen Hightech-Automatisierungsprojekten ist. Denn nur durch kontinuierliche Weiterentwicklung und den Einsatz neuester Technologien können wir Kunden von der Qualität und Effektivität einer PIA-Anlage überzeugen.