Imager-Montagelinie für die Automobilindustrie

Veröffentlicht am May 3, 2019
in Kategorie
Neues von den Standorten
Share

Das neue System bietet eine vorausschauende Kamera – ein Werkzeug, welches am Automobilmarkt immer beliebter wird. Sobald die Anlage komplett zusammengebaut ist, wird sie nach Europa verschifft und somit bereits das dritte System sein, welches in diesen Teil der Welt verkauft wurde.

Das System besteht aus vier Montage-Modulen, welche in zwei vom Kunden beigestellte Module integriert sind, die zur aktiven Ausrichtung und Überprüfung des Imagers dienen. Dank wechselbarer Werkzeuge kann diese Montageanlage an verschiedene Endkunden geliefert werden.

PIAUSA bedient sich unterschiedlicher Technologien und spezialisiert sich auf Bewegungssteuerungen, die Integration von Robotertechnologie und Systemarchitekturen, indem man Produktionsgeräte, Transportanlagen, Datensammlung, Vernetzung sowie Computer-Hardware und -Software zu einer flexiblen und einheitlichen Technologie verbindet. Ebenso können Testanlagen in Fertigungs- und Stand-Alone-Systemen für die automatische Durchführung von Tests oder manuelle Prüfstände integriert werden. Insgesamt verbessern maßgeschneiderte Montage- und Testlösungen die Effizienz globaler Hersteller im Automotive-Bereich. „Ich freue mich, Teil eines Unternehmens und einer Gruppe von Profis zu sein, deren Produkte, Technologien und Lösungen zu den besten Systemen in der Automotive-Branche zählen. Es erfüllt uns mit Stolz, ein essentieller Partner für unsere Kunden zu sein, und ihnen dabei zu helfen, in diesem stark wachsenden Marktsektor lebensrettende Produkte weiterzuentwickeln“, so Barry Rahimian, Präsident von PIA Nordamerika.

Barry Rahimian (CEO, PIANA)

"Wir helfen unsere Kunden, lebensrettende Produkte weiterzuentwickeln."