Firmenspende 2018

Veröffentlicht am Dec 10, 2018
in Kategorie
Neues von den Standorten
Share

Damit noch mehr Menschen an unserem Erfolg teilhaben können, verzichten wir auf Kundenpräsente und spenden den entsprechenden Betrag über die PIA Foundation an zwei karitative Einrichtungen in unserer Region.

Bereits seit sieben Jahren unterstützt PIA Amberg die Albrecht Mayer Stiftung für Netzhautforschung und wir freuen uns, dass wir mit unserem Beitrag die Arbeit der Stiftung ein bisschen erleichtern können. Mit einer Hälfte der Spende 2018 wird einer jungen Nachwuchswissenschaftlerin vom Forschungsinstitut der Universitätsaugenklinik Tübingen die Teilnahme am „XVIII International Symposium on Retinal Degeneration“ in Irland ermöglicht. Frau Dr. rer. nat. Dragana Trifunovic untersucht eine neue Methode zur Erhaltung bestimmter Photorezeptoren in der Netzhaut.

Die Photorezeptoren (Stäbchen und Zapfen) in der Netzhaut sind diejenigen Zellen, die es uns ermöglichen, sowohl eine Sternschnuppe an einem dunklen Nachthimmel wahrzunehmen (Stäbchen-Sehen) als auch bei gleißendem Sonnenlicht auf einem Gletscher Skifahren zu können (Zapfen-Sehen). Konkret geht es bei den vielversprechenden Forschungsarbeiten darum, dass der sekundäre Zelltod der „Zapfen“ in der Netzhaut höchstwahrscheinlich verhindert werden kann, wenn ein bestimmter Wirkstoff aufgebracht wird. Wenn es gelänge, zumindest einen Teil der Rezeptoren erhalten zu können, so wären die Betroffenen zumindest in der Lage, wesentliche Funktionen des menschlichen Sehprozesses weiter ausüben zu können. Ein neuer, revolutionärer Therapieansatz, der Förderung verdient.

Der zweite Teil der Firmenspende kommt dem Ronald McDonald Haus in Erlangen zugute. Die Einrichtung ist ein Angebot für Eltern und Angehörige meist schwerkranker kleiner Patienten des Uniklinikums. PIA Amberg übernimmt eine Patenschaft für eines der 17 Apartements, in denen Familien mit bis zu vier Personen aufgenommen werden können. Für ein Jahr decken wir die Betriebskosten und unterstützen rund 400 Eltern, die in einer für sie schweren Zeit nah bei Ihren Kindern sein können. Unter diesen 400 sind auch viele Familien aus unserer Region. Die Patenschaft für „unser“ Apartment wird durch eine Urkunde am Eingang dokumentiert.

Bei einem Besuch bei der PIA Automation Amberg gaben der Treuhänder der Stiftung, Franz Badura, und Heike Weber, Hausleiterin in Erlangen, weiteren Einblick in die Anliegen und Aufgaben ihrer Organisationen