PIA Automation unterstützt smarte Mädchen

Veröffentlicht am Feb 26, 2018
in Kategorie
Neues von den Standorten
Share

PIA Automation unterstützt smarte Mädchen

Frauen und Technik: ein Widerspruch? Bei PIA Automation auf keinen Fall! „Wir sind der Überzeugung, dass Vielfalt in Form von Geschlecht, in der Zusammenar-beit unserer Mitarbeiter eine Bereicherung darstellt. Unser Unternehmen sieht es als Verantwortung, speziell Mädchen und Frauen für Technik zu begeistern und als potenzielle Mitarbeiterinnen zu gewinnen“ erklärt Danijela Ernst, Personalchefin von PIA Automation Austria. Aus diesem Grund unterstützt PIA Automation das Projekt „Open MINT – Techniklehre für smarte Mädchen“, eine Plattform, die be-gabte junge Frauen mit steirischen Betrieben vernetzt, die technische Lehrstellen zu vergeben haben: www.mint-steiermark.at/.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Berufe in diesen Bereichen bieten jungen Frauen bessere Karrierechancen als die meisten traditionellen „Mädchenberufe“. Trotzdem liegt in Österreich der Anteil von Frauen, die in diesen Sparten arbeiten, unter 30 %. Open MINT erleichtert talentierten Mäd-chen den Zugang zu technischen Berufen durch persönliche Beratung und direkte Vernetzung mit steirischen Betrieben. Mit der Partnerschaft nutzt PIA Automation Austria die Möglichkeit, den eigenen Frauenanteil stetig zu steigern.

2018 bringt für das Projekt folgende Neuerung: Nicht nur Mädchen, sondern auch Burschen werden künftig an Schulbesuchen teilnehmen und die Werbetrommel für weibliche Lehrlinge in technischen Berufen rühren. In den Partnerunternehmen ist es normal, dass Frauen und Männer zusammenarbeiten. Und das soll auch bei den Infoveranstaltungen vermittelt werden. Anfang Februar haben deshalb ge-mischte Lehrlingsteams aus Betrieben der Region an einem Präsentations-workshop mit Sigrid Hroch (ORF Steiermark) teilgenommen. Unter ihnen waren gleich 3 Lehrlinge von PIA Automation Austria vertreten: Gabriel Rauch, Florian Wumbauer und Alexander Zulus.

Infos zum Foto: Das Open MINT Lehrlingsteam beim Workshop Anfang Februar in Graz. (Fotograf: Werner Schandor)