Kanadische Bot­schafterin zu Besuch bei M&R

Veröffentlicht am Nov 16, 2017
in Kategorie
Share

Seit 2002 ist M&R mit einer eigenen Niederlassung in Kanada vertreten. Am 14.11. besuchte die kanadische Botschafterin den Firmensitz in Grambach, um über zukünftige Geschäfte und Kooperationsmöglichkeiten in Kanada zu diskutieren.

M&R Automation zählt in Europa zu den Marktführern bei der Herstellung von Produktions­anlagen für Antriebsstrangkomponenten. Um diese Position auch im NAFTA-Raum – also Kanada, USA und Mexiko – zu erreichen, wurde bereits 2002 die erste Niederlassung außerhalb Österreichs gegründet: die M&R Automation Canada Inc. in Toronto. Heute arbeiten rund 70 Mitarbeiter an innovativen Automatisierungslösungen für den amerikanischen Markt.

Die Beziehungen zu Kanada seitens M&R Automation sind seit jeher sehr gut, wie beispielsweise die Besuche kanadischer Delegierter in Grambach zeigen: 2014 besuchte der damalige kanadische Botschafter Mark Bailey den Firmensitz. Diesjährig tat es ihm seine Nachfolgerin, Botschafterin Heidi Hulan, am 14.11. gleich. Zu ihren Begleitern zählten Handelsrat Simon-Pierre Rheaume, Handelsdelegierte Susanne Knobloch (Automotive & Cleantech) und Warren Ali von der Automotive Parts Manufacturers’ Association (APMA).

Nach einer Firmenvorstellung durch Johannes Linden (CEO) und Anton Maierhofer (COO) nahm sich die Botschafterin und die Handelsdelegierten Zeit, um mit der M&R Geschäftsführung und Vertretern der M&R Niederlassung in Toronto über die Anliegen in Bezug auf die Geschäfte in Kanada als auch über die kanadische Wirtschaftssituation zu diskutieren. Konkret wurden in einem sehr konstruktiven Gespräch Themen wie aktuelle und zukünftige Geschäftsaktivitäten von M&R in und mit Nordamerika sowie mögliche Forschungskooperationen mit kanadischen Partnern sowie staatliche Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten in Kanada besprochen. Die Botschafterin betonte auch die aktuellen Anstrengungen, um Kanada als Wirtschaftsstandort besser zu positionieren und die Attraktivität für ausländische Unternehmen zu steigern. Zum Abschluss wurde seitens der kanadischen Delegation die Aktivitäten von M&R in Kanada sehr gewürdigt und der Firma weiterhin Unterstützung zugesagt, um die Erfolge der M&R Automation Canada auch in Zukunft fortzuführen.

Johannes Linden zeigt sich sehr erfreut über den kanadischen Besuch:

„Es war uns eine große Ehre, die Delegation der kanadischen Repräsentanten bei uns im Haus begrüßen zu dürfen. Nordamerika, und hier natürlich auch Kanada, stellen für uns innerhalb der PIA-Gruppe einen sehr wichtigen Markt dar. Die Unterstützung der kanadischen Botschaft hilft uns dabei, unsere Position nicht nur zu halten, sondern auch weiter auszubauen.“

Titelfoto: Kanadische Delegation zu Besuch bei M&R Automation in Grambach: Simon-Pierre Rheaume (Handelsrat), Johannes Linden (CEO M&R), Heidi Hulan (Botschafterin), Anton Maierhofer (COO M&R), Susanne Knobloch (Handelsdelegierte), Warren Ali (APMA) [v.l.n.r.]