Für PIA ist digital vollkommen normal

Veröffentlicht am Oct 11, 2018
in Kategorie
Neues von den Standorten
Share

Ein "500 kg LEGO® Workshop" mit Grundschülern

Die Industriellenvereinigung Steiermark (IV) tourte von 24. September bis 19. Oktober mit einem spektakulären Innovationstruck durch das Bundesland Steiermark. Ziel dieser Aktion war es, Innovation und Digitalisierung für Kinder und Jugendliche erlebbar und erste Gehversuche in der Programmierung zu machen.

Wie sehen Schüler die Zukunft? Welche Visionen und Wünsche haben sie für ihr zukünftiges Leben? Wie werden wir leben, unsere Freizeit verbringen oder uns fortbewegen? Die IV und PIA Automation Austria möchten die Antwort der Kinder auf diese Fragen kennen und wollen den Kindern selbst die Möglichkeit geben, ihre Gedanken zur Zukunft zum Ausdruck zu bringen. Auf Einladung von PIA Austria tobten sich Schüler der Volksschule Graz-Murfeld und Volksschule Hausmannstätten am 17. Oktober im Innovationstruck aus. Die Kinder konnten mit tausenden LEGO® Steinen – umgerechnet rund eine halbe Tonne – ihre Ideen für die Stadt der Zukunft verwirklichen. Außerdem konnte mit LEGO® Education ins große Feld der Programmierung geschnuppert werden. Und beim einen oder anderen Schüler war ein zukünftiger PIA Mitarbeiter zu erkennen.

"Die Arbeit bei PIA kann durchaus mit Lego bauen und programmieren verglichen werden. Bei uns werden tagtäglich Kindheitsträume technikbegeisterter Erwachsener erfüllt. Daher unterstützt PIA gerne solche Initiativen, die darauf abzielen, Kinder schon früh in ihrem Leben spielerisch mit Technik und Digitalisierung in Kontakt zu bringen", berichtet Danijela Ernst, Leiterin der Personalabteilung bei PIA Austria in Grambach.

 

Danijela Ernst (PIA Austria)

"Die Arbeit bei PIA kann durchaus mit Lego bauen und programmieren verglichen werden. Bei uns werden tagtäglich Kindheitsträume technikbegeisterter Erwachsener erfüllt. Daher unterstützt PIA gerne solche Initiativen, die darauf abzielen, Kinder schon früh in ihrem Leben spielerisch mit Technik und Digitalisierung in Kontakt zu bringen."