e-Mobility – Case Study

Montage- und Prüfanlage für e-Drive-Module

Bei e-Drive-Modulen entstehen durch die elektrischen Komponenten neue Anforderungen an Montage- und Prüfprozesse.

Zusätzlich zu den bekannten Montageprozessen eines Getriebes sind durch die zusätzlichen elektrischen Komponenten spezielle Anforderungen wie ESD-Schutz, hohe magnetische Kräfte und Verbau von empfindlichen elektronischen Komponenten und sowie deren Prüfungen umzusetzen.

Zum Transport des E-Drives wird dieses auf einem Hilfsträger montiert um die unterschiedlichsten Montageausrichtungen inkl. der genauen Aufspannung bei der EOL-Prüfung abbilden zu können. Bedingt durch die hohe Taktzeit und einer flexiblen Werkeranzahl wurde ein begehbares Niederflurtransfersystem für den Bauteiltransport und Stationen mit umfangreicheren Arbeitsinhalten umgesetzt, um den Kunden wirtschaftliche Produktionsanlage zu liefern.

  • Taktzeit ca. 4 Minuten
  • Flexible Werkeranzahl
  • Niederflurtransportsystem
  • Hilfsträger für die Montage und Prüfung
  • Hohes Produktgewicht
  • Hochspannungprüfung Steuergerät flashen

Zurück zur Übersicht